Momentanes Problem beim Laden dieses Menüs. Ähnliche Artikel finden > > > > > > Ihre zuletzt angesehenen Artikel und besonderen Empfehlungen › Nachdem Sie Produktseiten oder Suchergebnisse angesehen haben, finden Sie hier eine einfache Möglichkeit, diese Seiten wiederzufinden. Ihre zuletzt angesehenen Artikel und besonderen Empfehlungen › Nachdem Sie Produktseiten oder Suchergebnisse angesehen haben, finden Sie hier eine einfache Möglichkeit, diese Seiten wiederzufinden. Über Amazon Geld verdienen mit Amazon › Amazon Zahlungsarten Wir helfen Ihnen #icp-touch-link-country{display:none}#icp-touch-link-language{display:none} © 1998-2017, Amazon.com, Inc. oder Tochtergesellschaften Amazon.de Starkoch Jamie Oliver war mit seinem VW-Bus in Italien unterwegs -- und hat allerlei kulinarische Souvenirs mitgebracht. Es lohnt sich, einen Blick in sein Gepäck zu werfen... Jamie Oliver braucht man den meisten wohl nicht mehr vorzustellen. Dieser junge, sympathische Engländer ist ein Mann mit Vision, und er geht unkonventionell zu Werke. Der Fernsehstar hat es sich daheim in England auf die Fahnen geschrieben, das Schulessen zu verbessern; auf Reisen -- und auf die geht es auch mit Genial Italienisch -- sucht er Rezepte für sein eigenes Restaurant in London und vielleicht auch für die Schulküche. Nett von diesem netten Kerl, dass er uns mitnimmt! Mit einem alten VW-Bus und einem speziell angefertigten Kochanhänger unterwegs, lässt er sich von einem kleinen Mädchen in Apulien über die Zubereitung von Rinderfilets belehren, auf Sizilien lernt er den richtigen Umgang mit Fisch, und das in der Toskana erworbene Wissen testet er bei einem Essen für Traubenpflücker. Verblüffend an Genial italienisch ist, dass man nach der Lektüre denkt: Was ein Starkoch kann, das kann ich auch! Grund dafür sind die einfach gehaltenen Rezepte, ein unprätentiöses Herangehen an Antipasti, Primi und Secondi Piatti und die fast beiläufigen Beschreibungen dessen, was zu tun ist. Eingestreut sind immer wieder Mahnungen des Meisters, Saisonprodukte zu kaufen und lieber weniger, aber dafür besseres Fleisch zu essen -- und zwar unbedingt aus dem Bio-Laden! Bebildert ist das in schöner Aufmachung daherkommende Buch eher künstlerisch-ästhetisch als praktisch. Ein bisschen zu oft vielleicht sieht man Jamie selbst, aber es werden immer auch die Leute gezeigt, von denen er seine Inspirationen bezieht. Die Übersetzung versucht den lässigen Ton des Originals zu retten, was manchmal etwas unglücklich wirkt. Echte Jamie-Oliver-Fans dürfte das alles nicht stören. Auch wer ihn noch nicht kennt, dürfte viel Spaß dabei haben, in diesem Buch zu blättern, damit zu kochen und sich vielleicht gedanklich auf die nächste Italien-Reise vorzubereiten. -- Mathias Voigt "/> Genial italienisch
Genial italienisch
Lagernd
  • Artikelnr. 978-3831008797
27,13€
Netto 27,13€
-
+

Beschreibung

Jamie Oliver ist zurück von seiner kulinarischen Entdeckungsreise durch Italien. Von der Toskana bis Sizilien ist er durchs Land gefahren und hat den Menschen in die Töpfe geguckt. Sein sechstes Kochbuch erzählt vom täglichen guten Essen und von den Menschen, die etwas davon verstehen. Mit Jamie unterwegs in Italien: persönliche Geschichten, stimmungsvolle Bilder und über 120 traditionelle Rezepte aus allen Regionen. Von selbstgemachter Pasta über perfektes Risotto bis zum Zitronen-Sorbet: authentisch – köstlich – genial. Jamie Oliver ist zurück von seiner kulinarischen Entdeckungsreise durch Italien. Von der Toskana bis Sizilien ist er durchs Land gefahren und hat den Menschen in die Töpfe geguckt. Sein sechstes Kochbuch erzählt vom täglichen guten Essen und von den Menschen, die etwas davon verstehen. Mit Jamie unterwegs in Italien: persönliche Geschichten, stimmungsvolle Bilder und über 120 traditionelle Rezepte aus allen Regionen. Von selbstgemachter Pasta über perfektes Risotto bis zum Zitronen-Sorbet: authentisch ? köstlich ? genial.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Dorling Kindersley (11. Januar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3831008795
  • ISBN-13: 978-3831008797
  • Originaltitel:
  • Größe und/oder Gewicht: 19,8 x 3,5 x 25,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 117 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.158 in Bücher ()
    • Nr. 2 in > > > >
    • Nr. 16 in > >
  • Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, ?

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Starkoch Jamie Oliver war mit seinem VW-Bus in Italien unterwegs -- und hat allerlei kulinarische Souvenirs mitgebracht. Es lohnt sich, einen Blick in sein Gepäck zu werfen...

Jamie Oliver braucht man den meisten wohl nicht mehr vorzustellen. Dieser junge, sympathische Engländer ist ein Mann mit Vision, und er geht unkonventionell zu Werke. Der Fernsehstar hat es sich daheim in England auf die Fahnen geschrieben, das Schulessen zu verbessern; auf Reisen -- und auf die geht es auch mit Genial Italienisch -- sucht er Rezepte für sein eigenes Restaurant in London und vielleicht auch für die Schulküche. Nett von diesem netten Kerl, dass er uns mitnimmt! Mit einem alten VW-Bus und einem speziell angefertigten Kochanhänger unterwegs, lässt er sich von einem kleinen Mädchen in Apulien über die Zubereitung von Rinderfilets belehren, auf Sizilien lernt er den richtigen Umgang mit Fisch, und das in der Toskana erworbene Wissen testet er bei einem Essen für Traubenpflücker.

Verblüffend an Genial italienisch ist, dass man nach der Lektüre denkt: Was ein Starkoch kann, das kann ich auch! Grund dafür sind die einfach gehaltenen Rezepte, ein unprätentiöses Herangehen an Antipasti, Primi und Secondi Piatti und die fast beiläufigen Beschreibungen dessen, was zu tun ist. Eingestreut sind immer wieder Mahnungen des Meisters, Saisonprodukte zu kaufen und lieber weniger, aber dafür besseres Fleisch zu essen -- und zwar unbedingt aus dem Bio-Laden!

Bebildert ist das in schöner Aufmachung daherkommende Buch eher künstlerisch-ästhetisch als praktisch. Ein bisschen zu oft vielleicht sieht man Jamie selbst, aber es werden immer auch die Leute gezeigt, von denen er seine Inspirationen bezieht. Die Übersetzung versucht den lässigen Ton des Originals zu retten, was manchmal etwas unglücklich wirkt.

Echte Jamie-Oliver-Fans dürfte das alles nicht stören. Auch wer ihn noch nicht kennt, dürfte viel Spaß dabei haben, in diesem Buch zu blättern, damit zu kochen und sich vielleicht gedanklich auf die nächste Italien-Reise vorzubereiten. -- Mathias Voigt


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von am 19. Juni 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Als Student kochte ich bisher immer nach Tim Mälzer: Die Rezepte waren einfach, man bekam die Zutaten in jedem besseren Supermarkt und fast jedes Gericht schmeckte. Unweigerlich kam damit auch der Name Jamie Oliver ins Spiel - das britische Pendant zum deutschen Nordlicht.

Mein erstes Buch des jungen Engländers ist genial Italienisch - und es begeistert mich durchweg. Anders als erwartet bekommt man nicht - very british - Pasta mit Minze sondern italienische Rezepte serviert. Viele der Gerichte kennt man, sei es aus dem Italienurlaub oder vom Besuch in einem originalen italienischen Ristorante. Bisher hätte ich mich aber nie zu versuchen getraut, so etwas nachzukochen. Bis mir Jamie Oliver vermittelte "Hey, Junge, was halb Italien kocht, kannst auch Du!" - und letztendlich hat er recht.

Genial Italienisch ist kein Kochbuch, bei dem man sich denkt "Das klingt irgendwie interessant", stellt es aber schließlich doch ins Regal und nutzt es nie. Es werden zu allen typischen Gängen Gerichte präsentiert - Antipasti, Pasta, Risotto, Pizza, Fleisch und Fisch sowie Desserts.

Verziert mit wunderschönen Fotos hält man mehr als ein Kochbuch in der Hand. Nach einem Tag wanderte das Buch auf meinen Nachttisch und wurde dort zur Abendlektüre. Inspirierend und kreativ hat man mich dazu angeregt, jeden Abend die Küche schmutzig zu machen, Gäste einzuladen und doch mehr auf die Qualität als auf den Preis zu achten!

Auf alle Fälle kaufenswert!
230 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 7. Februar 2006
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Da ich selten eine Besprechung schreibe, wenn sich bereits mehr als zehn meiner Kolleginnen und Kollegen äussersten, musste ich mich beim neuen Werk von Jamie Oliver sputen. Denn es ist mir ein echtes Anliegen, dass dieses Buch flächendeckend in die Küchen kommt. Acht Jahre lebte, arbeitete, ass und kochte ich in Italien, bevor ich wieder mit eidgenössischen Küchen und Köstlichkeiten Kontakt knüpfte. Und Frankreich hin oder her, ich behaupte stur, dass Italien die beste Alltagsküche der Welt hat.
Meine Bibel italienischer Kochkunst war bisher „Il talismano della felicità". Ein dicker Wälzer mit dem schönsten Kochbuchtitel der Welt, unübertroffen und sehr zu empfehlen. Aber ohne Bilder, ohne Erzählungen, ohne grossen Charme. Ein solches Buch herauszugeben, ist selbstverständlich nicht das Ding von Jamie Oliver. Zum Glück nicht. Bisher gegenüber ausländischen Tipps zur italienischen Kochkunst sehr skeptisch eingestellt, belehrte Oliver mich, dass Vorurteile nicht immer sinnvoll sind. Denn sein Buch ist schlicht eine Wucht. Wieso? Weil er die Philosophie der Italiener begriffen hat, weil er Kochen als Lebensform auffasst, weil er Geschichten erzählt und weil er die Herzen italienischer Kochkünstlerinnen und -künstler eroberte. Das sieht man in den Bildern, das hört man aus den Texten, das registriert der Gaumen. Gekocht habe ich bisher nur eines. Aber viele seiner Vorschläge fand ich in meinem „Talismano" wieder. Selbstverständlich schrieb Oliver nicht ab, sondern übernahm lediglich ein kulturelles Erbe.
Mein Fazit: Nur wer das Vertrauen italienischer Mamas und Padroni erobert, erfährt ihre Geheimnisse.
72 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von am 13. Januar 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Schon wenn man das jetzt auch in deutscher Sprache erhältliche neueste Werk des Starkochs von der Insel von außen ansieht (in der englischen Version steht kurz und prägnant "authentic italy - delicious italy - jamie´s italy" im Umschlag - in der deutschen leider nicht!)) wird schnell klar, das Jamie Oliver uns hier zu seinen kulinarischen Wurzeln führen will, die eindeutig - von Ruth Rogers und Rose Gray sowie seinem Freund Genaro beeinflusst - in Italien liegen. Schnell, schmackhaft, umkompliziert - dieses Credo der italienischen Küche wurde auch zum Leitsatz des Jungkochs Jamie Oliver und mit dieser Reise durch Italien zeigt er uns, wo die Basis seiner erfolgreichen Karriere liegt. Herausgekommen ist ein sehr schönes Kochbuch, das mir besser gefällt, als das doch dem raschen Output der Firma "J.O." Tribut zollende letzte Werk. Hier werden nicht nur eingefleischte Jamie Oliver-Fans begeistert sein!
Das Buch ist in die für J.O. typischen Kapitel "antipasti", "pizza", "suppen", "pasta", "risotto", "salate", "fisch", "fleisch", "beilagen" und "desserts" unterteilt. Überraschend für mich, wie rezept- und textreich auch diese 320 Seiten wieder sind! Andere Kochbücher bekommen mühsam gerade mal ein Drittel hin. Also - viel (Koch-)Buch für´s Geld!
Die Rezeptbeschreibungen sind ausführlich und die Zutatenliste ist detailliert - wie man es kennt. Jeder, der nicht gerade zwei Linke Hände hat, bekommt hier ein gutes Ergebnis hin! Die Geschichten "drumherum" sind sympathisch und langweilen eigentlich nie. Natürlich sind bei einem italienischen Kochbuch nicht alle Rezepte brandneu. Man sieht doch viel Bekanntes allerdings mit Varianten und "Kniffen" von Jamie Oliver.
Schlicht wunderschön und ein Sonderlob verdienend ist die Gestaltung/ Optik des Buches! Herrliche Bilder von Italien, den Menschen und den Zutaten/ Gerichten! Das ganze Buch ist in den Farben der Toskana gehalten und auch die leicht cremige Farbe der Seiten passt sehr gut. Hier stimmt einfach alles und da sollten sich doch diverse Kochbuch-Macher mal ein gewaltiges Stück von abschneiden.
Fazit: Bin sehr positiv überrascht! Während mir die beiden letzten Bücher des Autors nicht so gut gefallen haben (hier hatte der Verlag wohl eher den \"Kult Jamie Oliver\" denn den \"Koch Jamie Oliver\" im Sinn - und die Kasse...) ist dieses Buch ein Volltreffer mit Tendenz zum Klassiker bei den Italien-Kochbüchern! Sicher, das Kochen wird hier nicht neu erfunden und wer ein gutes Dutzend anderer Kochbücher mit dem thematischen Schwerpunkt hat, benötigt es eigentlich (rezepttechnisch) nicht, doch die Kombination von klassischen italienischen Rezepten mit tollen Bildern bringt es schlicht und ergreifend!
Ein Tipp zum Schluss. Wer mit der englischen Sprache einigermaßen klarkommt sollte vielleicht diese (Original-)Version kaufen. Ist einfach authentischer und erfahrungsgemäß werden Kochbücher sehr nachlässig übersetzt."}">
87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

  • > > > >
  • > >

Amazon.de

Starkoch Jamie Oliver war mit seinem VW-Bus in Italien unterwegs -- und hat allerlei kulinarische Souvenirs mitgebracht. Es lohnt sich, einen Blick in sein Gepäck zu werfen...

Jamie Oliver braucht man den meisten wohl nicht mehr vorzustellen. Dieser junge, sympathische Engländer ist ein Mann mit Vision, und er geht unkonventionell zu Werke. Der Fernsehstar hat es sich daheim in England auf die Fahnen geschrieben, das Schulessen zu verbessern; auf Reisen -- und auf die geht es auch mit Genial Italienisch -- sucht er Rezepte für sein eigenes Restaurant in London und vielleicht auch für die Schulküche. Nett von diesem netten Kerl, dass er uns mitnimmt! Mit einem alten VW-Bus und einem speziell angefertigten Kochanhänger unterwegs, lässt er sich von einem kleinen Mädchen in Apulien über die Zubereitung von Rinderfilets belehren, auf Sizilien lernt er den richtigen Umgang mit Fisch, und das in der Toskana erworbene Wissen testet er bei einem Essen für Traubenpflücker.

Verblüffend an Genial italienisch ist, dass man nach der Lektüre denkt: Was ein Starkoch kann, das kann ich auch! Grund dafür sind die einfach gehaltenen Rezepte, ein unprätentiöses Herangehen an Antipasti, Primi und Secondi Piatti und die fast beiläufigen Beschreibungen dessen, was zu tun ist. Eingestreut sind immer wieder Mahnungen des Meisters, Saisonprodukte zu kaufen und lieber weniger, aber dafür besseres Fleisch zu essen -- und zwar unbedingt aus dem Bio-Laden!

Bebildert ist das in schöner Aufmachung daherkommende Buch eher künstlerisch-ästhetisch als praktisch. Ein bisschen zu oft vielleicht sieht man Jamie selbst, aber es werden immer auch die Leute gezeigt, von denen er seine Inspirationen bezieht. Die Übersetzung versucht den lässigen Ton des Originals zu retten, was manchmal etwas unglücklich wirkt.

Echte Jamie-Oliver-Fans dürfte das alles nicht stören. Auch wer ihn noch nicht kennt, dürfte viel Spaß dabei haben, in diesem Buch zu blättern, damit zu kochen und sich vielleicht gedanklich auf die nächste Italien-Reise vorzubereiten. -- Mathias Voigt

Bewertungen (0)

+ Bewertung

Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Weniger Gut           Gut